Wohlfahrtsmarken

WOM_2017_tableauNEU-768x247
Wohlfahrtsmarken 2017

Wohlfahrtsmarken sind – wie die beliebten Weihnachtsmarken – offizielle Briefmarken mit einem Zuschlag für die sozialen Aufgaben der Wohlfahrtsverbände und werden zur Finanzierung sozialer Maßnahmen vor Ort eingesetzt.

Wer Wohlfahrtsmarken kauft, der tut gleichzeitig Gutes.

Wohlfahrtsmarken sind teurer. Auf den jeweiligen Portowert kommt ein Zuschlag und damit werden soziale Projekte unterstützt. Jede Marke zählt. Cent für Cent.

Diese Arbeit wird von vieklen ehrenamtlichen Helferinnen getragen. Sie wenden sich an Ge­schäftsleute, Ärzte, Unternehmen, Rechtanwälte u.a. fragen dort nach Bedarf und bringen die Marken vorbei. Sie verkaufen Briefmarken bei kirchlichen Veranstaltungen wie z. B. Gemeindefesten, Weihnachtsbasaren o.a.
Dabei informieren sie über die soziale Arbeit des Diakonischen Werkes vor Ort und über das jeweilige Projekt.
Jährlich erscheint eine neue Motivserie. Zusätzlich gibt es ab November eines jeden Jah­res auch Weihnachtsmarken.

Wenn Sie also demnächst Ihre Briefe mit Wohlfahrtsmarken frankieren, haben Ihre Post­sendungen – egal ob privat oder beruflich – einen besonders schönen „Blickfang“ und Sie unterstützen gleichzeitig die soziale Arbeit im Kirchenkreis Wesermünde, denn:

Der Zuschlagerlös kommt ohne Abzüge
dem Diakonischen Werk zugute.

Ansprechpartner

Diakonisches Werk Wesermünde

Mattenburger Straße 30
27624 Geestland [Bad Bederkesa]
Tel.: 04745 7834-200