18. Januar 2018

Nachricht

Neuer Vorbereitungskursus beginnt

Leben begleiten - bis zuletzt

Die Begleitung durch einen Hospizdienst ermöglicht sterbenden und schwerkranken Menschen, bis zuletzt ein Leben in Würde und Geborgenheit zu führen. Der Ambulante Hospizdienst des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Wesermünde bereitet Menschen auf diese anspruchs­volle und bereichernde Aufgabe vor.

Im Februar startet der nächste Vorbereitungskurs. Dieser bietet die Chance, sich mit den Themen Krankheit, Abschiede und dem eigenen Leben und Sterben auseinanderzu­setzen. Er bietet Zeit und Raum, sich den eignen Ängsten und Unsicherheiten zu stel­len, vorhandene Ressourcen zu nutzen und Kompetenz für das eigene Leben zu gewinnen. Eine ehrenamtliche Mitarbeit ist keine Voraussetzung für die Teilnahme.


Ein erster Infoabend findet am Donnerstag, 18. Januar, 18.30 Uhr im Gemeindehaus Spaden (Am Westerfeld 18 a) statt. Der anschließende Kursus umfasst sechs Einheiten, jeweils am Freitag­abend von 18 bis 21 Uhr und am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr. Zwischen diesen Wochenenden gibt es sechs Themenabende, an denen es unter anderem um die Patientenverfügung, um pflegerische Grundbegriffe und Bestattungsformen geht. Der Kursus, der 240 Euro kostet, endet im Juni mit der Zertfikatsübergabe.

 

Anmeldung und Informationen

Frau Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes Sabine Lettmann

Tel.: 04745 7834-200
Mobil: