25. November 2018

Nachricht

Konzert der Kreiskantorei Wesermünde

Musik zum Ende des Kirchenjahres

Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Charles Gounod präsentiert die Keiskantorei Wesermünde in ihrem Chor- und Orchesterkonzert am Sonntag, 25. November, 17 Uhr in der St. Jakobi-Kirche Bad Bederkesa. Auf dem Programm stehen zum Ende des Kirchenjahres passende Werke, das mit dem Totensonntag oder Ewigkeitssonntag endet.

Die Kreiskantorei Wesermünde, geleitet von Timo Corleis.

Von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) erklingen „Drei geistliche Lieder“. Den Ton der englischen Anthems wollte Mendelssohn mit diesem 1840 für England komponierten Werk für Altsolo, Chor und Orgel treffen. Mit dem Zeitpunkt der englischen Veröffentlichung bat er den Auftraggeber und Urheber der Texte, Charles Bayles Broadley, auch um die Erlaubnis einer deutschen Ausgabe. Drei Jahre später passte er dem Werk noch ein – wie er sagte – „Orchesterkleid“ an, welches im Konzert zu hören sein wird.

Den Höhepunkt des Konzertes bildet das Requien in C des französischen Komponisten Charles Gounod (1818-1893), dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr gedacht wird. Das Requiem komponierte Charles Gounod unter dem Eindruck des Todes seines vierjährigen Enkels Maurice. Laut Überlieferung ereilte ihn sein eigener Tod bei der letzten Detailarbeit an diesem Werk. 1895 wurde es posthum von seinem Schüler Henri Busser in verschiedenen Bearbeitungen herausgegeben. Das Werk erklang in eindrucksvoller Darbietung anlässlich des ersten Todestags des Komponisten in der Pariser Kirche Sainte-Madeleine unter der Leitung von Gabriel Fauré und wurde in der zeitgenössischen Presse hoch gepriesen.

In dem Konzert wirken die Solisten Agnes Fabian-Steitz - Sopran, Nina Böhlke – Alt, Masanori Hatsuse – Tenor und Prof. Wolfgang Treutler – Bass mit. Begleitet wird die Kreiskantorei Wesermünde von einem Projektorchester und David Schollmeyer an der Orgel.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Spende zur Finanzierung des Konzertes wird gebeten.