1. Juli 2018

Nachricht

Sechs Abschlussgottesdienste bei "Kirche auf dem Rad"

Gemeinden freuen sich auf radelnde Pilger

Am 1. Juli um 10 Uhr geht es los: Dann startet im Kirchenkreis Wesermünde die Aktion "Kirche auf dem Rad". Alle Kirchen sind geöffnet. Die Gemeinden freuen sich auf viele radelnde Pilger und erwarten sie mit Erfrischungen, einem Imbiss und weiteren Überraschungen.

Pastorin Inge Brickwedel mit einer Jakobsmuschel, dem Zeichen der Pilger.

Auch die beiden katholischen Gemeinden in Loxstedt und in Bad Bedereksa beteiligen sich.

Um 16.30 Uhr endet "Kirche auf dem Rad" mit Abschlussgottesdiensten in Flögeln, Padingbüttel, Spaden, Bexhövede, Hagen und Altluneberg. Damit findet in jeder Region des Kirchenkreises ein Abschlussgottesdienst statt.

Wer in seinem Pilgerpass Stempel aus mindestens vier Gemeinden hat, bekommt im Gottesdienst eine Jakobsmuschel - das Zeichen der Pilger. Der Pilgerpass befindet sich im Flyer zur Aktion. Dort sind zudem alle Angebote zu "Kirche auf dem Rad" aufgeführt. Der Flyer liegt in allen Gemeinden aus.